Mittwoch, 7. Mai 2014

Transferfolie

Auf etlichen russischen Nähblogs habe ich schon lange tolle Thermotransferbilder bewundert. Also lange im Internet gesucht, fast schon aufgegeben, weil ich dachte diese Tshirt Transferfolie gäbe es nur für Laserdrucker, dann wurde ich hier fündig. Ich habe etwas rum experimentiert und bin mit den Ergebnissen ganz zufrieden, auch nach 40 Grad Wäsche sieht alles noch supi aus!


Einmal Regenbogenbody, hier habe ich die Folie für helle Textilien verwendet, diese druckt man spiegelverkehrt, schneidet mit einem kleinen Rand aus und bügelt sie mit viel Druck ohne Dampf auf.



Das Jäckchen wurde hier dringend gebraucht, in Gr. 74 zum Reinwachsen, aus Taslanresten nach einem abgewandelten Ottobreschnitt, gefüttert nur mit Klimamembran und dickem Interlock.

 Bob habe ich auf Folie für bunte Textilien aufgedruckt. Hier wird seitenrichtig gedruckt, OHNE Rand ausgeschnitten,  dann das Motiv von der Trägerfolie abgezogen und mit leichtem Druck aufgebügelt.


Dazu gabs noch ein paar Kleinigkeiten,

Einmal ein Outfit komplett nach Klimperkleinschen Schnitten - Reglanshirt, Babyhose, Lederpuschen



Ein Freebook ausprobiert, Anprobe steht noch aus, ging jedoch soo superschnell zu nähen, herrlich! Mit Plottermotiv etwas aufgehübscht.

Und noch ein Reglanpulli aus Nicki, ebenfalls mit Plottermotiv 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen